Breaking news

Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Nachrichten 2007

Jetzt ist es soweit! Der Heimatverein Elte e.V. besitzt endlich eigene Internetseiten.

Nach der Vorstellung einer Testversion genehmigte der Vorstand des Heimatvereines im Februar 2007 die Generierung einer vollständig neu aufzubauenden Homepage. Die Initialzündung dazu erfolgte aus dem Arbeitskreis Geschichte des Heimatverein Elte e.V., der sich für die neuen Internetseiten engagierte.

Ein großer Vorteil unserer Seiten ist das sogenannte CMS (Content Management System = Redaktionssystem), welches interessierten Mitgliedern ermöglicht auf einfachste Art und Weise selbständig vom eigenen PC aus Inhalte zu erfassen und zu generieren.

INTERNET KANN BEI UNS JEDER !

Sie benötigen keine besonderen Programmierkenntnisse und lediglich einen internetfähigen Computer. Das Redaktionssystem ermöglicht Ihnen Inhalte von überall auf der Welt auf unseren Seiten zu platzieren.

Sie möchten als Redakteur für den Heimatverein tätig werden? Dann melden Sie sich bei  

Klaus Wamelink        0 59 75 - 9 36 33  

Herbstlaub chancenlos

(kwa) Elte. Der Herbst hinterließ seine Spuren auch in Elte! tl_files/images/images2/Laubaktion_2.jpg

Das sollte sich am vergangenen Wochenende jedoch ändern und so hatte der Heimatverein Elte die Elteraner Bürger  zu einer Säuberungsaktion des Ortkerns aufgerufen. Trotz schlechten Wetters fanden sich am frühen Samstagmorgen „nur“ etwa 15 Teilnehmer vor dem Dorfheimathaus ein. Die aber waren wetterfest angezogen und mit der notwendigen Ausrüstung, zu der auch zwei Schlepper samt Anhänger gehörten, vorzüglich ausgerüstet. Jung und Alt ließen dem Herbstlaub in diesem Jahr keine Chance und so hinterlassen der Dorfkern und insbesondere auch das Ehrenmal, nun einen sehr ansehnlichen Eindruck.

Weiterlesen …

Schlachtfest

(kwa) Elte. Mit all der Arbeit einer Hausschlachtung aus Banner Schlachtfest vergangenen Tagen hatten die Gäste des Heimatvereines Elte beim Schlachtfest am 10.11.2007  nichts mehr zu tun. Auch wenn man vor dem Essen hier und da den Satz hörte „Fröher daien wi bi us to hus ümmer schlachten“, die Herstellung der Köstlichkeiten überließ man dem Gasthaus „Zum Splenterkotten“. Zu den zum Schlachtfest alljährlich zubereiteten Spezialitäten gehörten in diesem Jahr TottPott - eine Fleischbrühe mit Eieinlauf, Krustenbraten, Schweinerücken, Schweinebauchroulade, Kräutermettschnitzel und natürlich Klassiker wie Leber- und Wurstebrot mit den Grieven genannten ausgebratenen Speckwürfeln.

Weiterlesen …

Kartoffelmarkt 2007

(kwa) Rheine-Elte. Der 14. historische Kartoffelmarkt in Elte hinterließ in diesem Jahr seine Spuren. Das tolle Programm, das gute Wetter und ein Fernsehbericht lockten viele hundert Besucher nach Elte.Eröffnung durch Marianne Helmes, Hubert Wältring und Kiepenkerl Heinz Hesping

Bürgermeisterin Marianne Helmes eröffente am Samstag, 22. September 2007 um 11 Uhr unterstützt durch die Krummhornbläser Elte und der Oldies Blaskapelle aus Neuenkirchen das Fest.

Weiterlesen …

Bauerngarten

Neugestaltung des Bauerngarten am Dorfheimathaus in Elte hat begonnen

Rheine-Elte. (kwa) Seit vielen Jahrhunderten sind die Nutzgärten Ausdruck für das Wissen im Umgang mit der Natur. Als Bauerngarten, schön und zweckmäßig angelegt, füllen sie eine besondere Nische im Dorfbereich. Heimathaus mit Bauerngarten Nach dem Vorbild der mittelalterlichen Klostergärten werden in erster Linie Obst, Gemüse, Kräuter und Blumen angepflanzt. Die Karl dem Großen (742 bis 814) zugeschriebene Landgüterverordnung „Capitulare de villis vel curtis imperii“, die eine detaillierte Vorschrift über der die Verwaltung der Krongüter erließ, ist eine bekannte Quelle der Gartenbaugeschichte, die versucht Zweckmäßigkeit und Ästhetik miteinander zu verbinden. Diese Verordnung nennt uns 73 Nutzpflanzen und 16 verschiedene Obstbäume, die angebaut werden sollten.

Weiterlesen …

Radwanderung 11.08.07

Radtour Collage Rheine-Elte – Im Münsterland lohnt es sich immer, in die Pedale zu treten und die wunderschöne Landschaft zu genießen. Wenn dann die Sonne das Gesicht wärmt und der Wind um Nase und Haare spielt – dann ist die gemeinsame Fahrt mit dem Fahrrad ein Traum! Als Lebenslust pur beschrieben die Mitglieder des Heimatverein Elte dieses Gefühl auf Ihrer Radwanderung am vergangen Samstag. Die Pättkestour ging über den Emsauenweg nach Hembergen wo man sich im Alten Gasthaus Lanvers mit Kaffee und Kuchen stärkte.

Weiterlesen …

Pättkessternfahrt

Rheine-Elte. Regen, Regen und noch einmal Regen! Radsterntour 2007 - TeilnehmerZur gemeinsamen Radsterntour der Heimatvereine Elte, Mesum und Hauenhorst fehlte in diesem Jahr lediglich das gute Wetter. Der Dauerregen hielt 96 angemeldete Heimatfreunde jedoch nicht davon ab, vollzählig an den Treffpunkten zu erscheinen. „Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur schlecht gewählte Kleidung!“

Weiterlesen …

Sternfahrt Vorbericht

Rheine - Schon des öfteren haben die Vorstände der Heimatvereine in Erwägung gezogen, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen, was dem Heimatgedanken entspricht. Es gibt in der münsterländischen Parklandschaft doch eigentlich nichts Schöneres, als auf den typischen Pättkes die „platte" und grüne Landschaft zu erkun- den und wahrzunehmen. Frische Luft zu tanken und sich darüber hinaus auch noch sportlich zu betätigen.

Weiterlesen …

Dorfheimatfest

Dorfheimatfest 2007 frisches Rosinenbrot

Am 24.06. war es wieder soweit. Hubert Wältring eröffnete das diesjährige Dorfheimatfest.

Hm, sehen sie nicht lecker aus? Dem herrlichen Duft des frisch gebackenen Brotes kann man einfach nicht widerstehen. Wer einmal das im Backhues gebackene Brot probiert hat, den zieht es eigentlich jedes Jahr wieder zum Dorfheimatfest.

Weiterlesen …

Vogelkundliche Radwanderung

 

Auf eine vogelkundliche Exkursion mit dem Fahrrad begaben Collage Radwanderungsich am Samstag, den 05. Mai 2007 um 05:30 Uhr etwa zwanzig Mitglieder des Heimatverein Elte mit Gästen. Die Radwanderung, unter Leitung von Herrn Winfried Grenzheuser, führte durch die Elter Dünen über das Wilde Weddenfeld bis hin zum Altarm der Ems Am Hasenpohl. „Andere fahren extra nach Brasilien, um Fauna und Flora eines Urwaldes kennenzulernen. Sie in Elte haben einen Urwald rund um den Mühlenbach sozusagen vor der Haustür“ beschrieb Grenzheuser zu Beginn der Fahrt diese Kostbarkeit Eltes.

Weiterlesen …

Maibaum

Am Heimathaus trafen sich am 30. April 2007 die Mitglieder Maibaum des Heimatverein Elte zum Aufstellen des Maibaumes und singen von Mailiedern.
Schon am frühen Vormittag trafen sich freiwillige Helfer zum holen und binden des Grüns für den Kranz des Maibaumes.
Um 20:00 Uhr eröffnete Hubert Wältring dann mit einer kurzen Ansprache den Abend.

Weiterlesen …

Mühlenbach

etwa 1000 Bäume gepflanzt  Heinz Pöpping

Rheine-Elte –klaw-. Nach dem Kahlschlag im letzten Winter hatten sich der Stadtteilbeirat Elte und viele Bürger für eine Neugestaltung des Mühlengrabens entlang des alten Furtweges  gegenüber dem Nonnenpädken eingesetzt.

Weiterlesen …

Elte aktiv

Elte aktiv Dorflinden-Cut

-kwa- Rheine-Elte. Unter dem Motto gemeinsam Zukunft gestalten trafen sich die Mitglieder des Heimatverein Elte e.V. am vergangenen Samstag zur Pflege des Dorfplatzes. Auf dem Tagesprogramm stand das Beschneiden der Linden am Dorfplatz. Besonders die Sankt Ludgerus Kirche in Elte mit der bekannten Ludgerusstatue profitierten von der Arbeit des Heimatvereines.

Weiterlesen …

Pfarrer Friesdorf

- kwa – Rheine-Elte. Pfarrer Werner Friesdorf aus Kommern AK Pieper um Pfarrer Werner Friesdorfbei Mechernich verbrachte einen 8-tägigen Urlaub im Dorf Elte. Für seine Dissertation über das Verhältnis Josef Piepers zur Liturgiereform folgte er den Spuren des bekannten Philosophen und sammelte viele Informationen zum Thema.

In Vorbereitung seines Besuches stellte er über das Internet den Kontakt her. So erreichte seine Anfrage aus der Eifel den Arbeitskreis Josef Pieper im Heimatverein Elte e.V..

Weiterlesen …

JHV

Jahreshauptversammlung Bild 1(kwa) Rheine-Elte. Am 25.03.2007 begrüßte der erste Vorsitzende Hubert Wältring 69 Mitglieder des Heimatverein Elte e.V. zur Jahreshauptversammlung im Gasthof „Zum Hellhügel“ und wünschte ihnen einen schönen Nachmittag, der mit Kaffee und frischem Kuchen begann.

 

Im Anschluss an das Kaffeetrinken widmeten sich die Teilnehmer der weiteren Tagesordnung und erhoben sich zum Gedenken an die Verstorbenen des vergangenen Jahres von ihren Plätzen. Es folgte die Ehrung der Jubilare.

Weiterlesen …

Frühlingsdiebe in Elte unterwegs

Ausgerechnet die bekannteste Narzisse, die Osterglocke, Narzissen trägt den Namen Falsche Narzisse. Doch für einen oder mehrere Banausen waren die Falschen Narzissen am vergangen Dienstag genau die Richtigen.

Die gelben Blüten waren gar so schön, dass man nur sie liebte und diese aus vielen Pflanzen am unteren Stängel einfach herausschnitt um sich offensichtlich nur privat an Ihnen zu erfreuen. Das wiederum fand der erste Vorsitzende des Heimatvereins Elte e.V., Hubert Wältring, aber gar nicht schön; hatte der Verein sich doch erst jüngst bei der Stadt Rheine für die farbenprächtige Bepflanzung in Elte kräftig eingesetzt. Der Frühling kommt und Elte blüht in den kommenden Tagen überall auf. Bleibt nur zu hoffen, das hier nur ein einzelner, verwirrter Fan der griechischen Sage sein Unwesen trieb.

Text: Klaus Wamelink

Frühjahrsputz

Rheine-Elte. Unter Regie des Heimatverein Elte e.V. trafenFoto: Henrik Wamelink sich am Samstag, 17. März 2007 viele Mitglieder der Elter Vereine zum Frühjahrsputz am Dorfheimathaus.

Auf das schlechte Wetter gut  eingestellt und mit vielfältigem Gerät ausgerüstet streiften die Helfer schon früh morgens durch das Dorf, fegten und pflegten Wege, Pflanzungen und Grünflächen. Ganz nebenbei sammelten Sie Unrat aus Hecken oder von den Straßenrändern.

Weiterlesen …

Nonnenpädken

Rheine-Elte. Wie in der letzten Stadtteilbeiratssitzung besprochen, hat sich kürzlich die
Arbeitsgruppe „Mühlenbach“ zu einer Ortsbesichtigung getroffen.
Nonnenpädken
Der in diesem Winter erfolgte Kahlschlag am Mühlenbach im Bereich Nonnenpädken hatte für Unmut in den Reihen des Stadtteilbeirates gesorgt.  Ziel des Treffens war der Austausch über den derzeitigen und zukünftigen Zustand in diesem Gebiet.
Nach Rücksprache mit dem Stadtförster Markus Weber wurden Aufräumarbeiten und Anpflanzungen besprochen.

Weiterlesen …

Landschaftspflege

Landschaftspfleger des Heimatverein Elte                                                                                 Nicht nur den Erhalt alter Traditionen, sondern auch die Pflege der heimatlichen Natur hat sich der Elter Heimatverein auf seine Fahnen geschrieben. Seit 2004 pflegen die Heimatfreunde – in Absprache mit der Unteren Landschaftsbehörde - die Wacholderflächen an „Schepers Pädken" und das renaturierte Gebiet „Am Flagen".

Weiterlesen …