Eltes Herbstlaub chancenlos

(kwa) Elte. Der Herbst hinterließ seine Spuren auch in Elte! Das sollte sich am vergangenen Wochenende jedoch ändern und so hatte der Heimatverein Elte die Elteraner Bürger  zu einer Säuberungsaktion des Ortkerns aufgerufen. Trotz schlechten Wetters fanden sich am frühen Samstagmorgen „nur“ etwa 15 Teilnehmer vor dem Dorfheimathaus ein. Die aber waren wetterfest angezogen und mit der notwendigen Ausrüstung, zu der auch zwei Schlepper samt Anhänger gehörten, vorzüglich ausgerüstet. Jung und Alt ließen dem Herbstlaub in diesem Jahr keine Chance und so hinterlassen der Dorfkern und insbesondere auch das Ehrenmal, nun einen sehr ansehnlichen Eindruck.

Laubteufel

 

Ein besonderer Dank geht wieder an Thomas Fendesack, der ganz nebenbei die Lichterketten aufhängte und  zur Installation der Weihnachtsbeleuchtung kostenlos den notwendigen Hubsteiger samt Personal zur Verfügung stellte.

 

Allerdings hatte der erste Vorsitzende des Heimatverein Elte, Hubert Wältring, eine größere Teilnehmerzahl erwartet, als er im Vorfeld der Aktion die schon traditionell gereichte Erbenssuppe vorbereitete. Daher ist hier auch noch einmal ein ausdrücklicher Appell an alle Bürger und Vereinsvorstände gerichtet. Informiert und animiert Eure Mitglieder zur Teilnahme an solchen Veranstaltungen. Operative Aktionen dieser Art, an denen wir aktiv am äußeren unseres Dorfes wirken und damit unsere Gemeinschaft stärken, betreffen alle Vereine und Mandatsträger.

Zurück